Absenden 2012

Wenn sich die ersten Vorboten des Winters bemerkbar machen, steht das festlichste aller Vereinsanlässe auf dem Programm, das Absenden.

Wie schön, wenn sich dann jeweils unsere Fischerinnen und Fischer nobel gekleidet (ohne Ruten, Stiefel, Köder etc.) im feierlich gestalteten “Gmeindschäller“  versammeln. 

Zu Beginn des Festes gab es ausgiebig Gelegenheit mit allen anzustossen und zu plaudern, Tischgetränke zu organisieren und die reservierten Plätze zu erkunden.

Im "Saal" präsentierten sich zwei grosse Tische, einer war der Gabentisch und auf dem anderen präsentierten sich die Lottopreise.
Manch einer betrachtet schon die tollen Gaben und sucht sich heimlich das Gewünschte in Gedanken aus,  falls ihn dann das grosse Glück überraschen sollte.

Pünktlich um 19:10 Uhr eröffnet Walter den Abend und begrüsste die 27 Teilnehmer/Innen.
Es kamen 8 Petrijünger sowie 9 Helferfrauen und im OK waren 10 Helfer, die für die 17 Personen diesen Abend organisierten.
Bald kann man das Absenden im Fischerhaus durchführen, da die Teilnehmerzahl jährlich mindert und wir vom Vorstand uns überlegen, diese Anlässe in diesem Rahmen überhaupt noch durchzuführen.

Kurz wurden noch die beiden organisierten Vereinsausflüge, resp. Aalfischen angesprochen, die auch abgesagt wurden weil KEINE Anmeldungen eingingen.
Ebenso der Tag am Wasser wurde die kritische Situation angesprochen, dass die Durchführung so unmöglich wird, wenn sich per 2013 nicht mehr Helfer anmelden.
Dies wird aber noch an der GV 2013 besprochen.  

Im Anschluss verdankt Walter die geleistete Arbeit der fleissigen "Heinzelmännchen- und Weibchen", welche am diesjährigen Tag am Wasser mitgeholfen haben mit einem Blumenstrauss und einer grossen Pralinenschachtel.
Ein spezieller Dank mit grossem Applaus erhält Mark und Sandra für das tiptop gepflegte Fischerhaus.

Unter den Anwesenden befanden sich Geburtstagskiner die mit etwas „süffiges“  beschenkt wurden, ebenso allen anderen weiterhin viel Glück und Gesundheit ....

Zum Schluss die Vereinsfischen-Rangverkündigung.
Walter startet diesen spannenden Teil mit lauter Stimme.
Auf dem 1. Rang ist im 2012 Claudio Suppa!
Unter grossem Applaus wird gratuliert und Claudio darf die 6 Flaschen Wein entgegennehmen.
Die weiteren Ränge. Platz Nr. 2 : Mark Roch und Platz Nr. 3 : Michi Hauser.
Auch die 5 eher glücklosen Vereinsfischenteilnehmer gehen nicht leer aus und erhalten einen guten Tropfen, zur Erinnerung.

Jetzt übernahm Giulio die Moderation,
schwingte den Kochlöffel und informiert in kurzen Zügen über den Ablauf und die zu erwartenden kulinarischen High-Lights.
Es klingt so lecker, dass allen schon buchstäblich das Wasser im Mund zusammenläuft.

Nüsslisalt mit Ei und Speck
Risotto a la Gulio
Steak vom Grill vom Mario
Pilzrahmsauce

Man darf sitzen bleiben, den Köbi Kohler servierte. Ohne Zeitdruck wird getafelt und genossen.

In der Zwischenzeit wurde vom Maxi, Sandra und Trudi im Hintergrund ein herrlich dekoriertes Dessert - Buffet bereitgestellt.
Das Motto: "Kleine süsse Schlemmereien". Kaffee steht zur Selbstbedienung bereit.

Die Zeit verstreicht mit diesen "kleinen Sünden" so, dass schnell noch die Lottokaten verkauft wurden.
Die charmanten Glücksfee war auch dieser Jahr wieder unser Turi.
Die fünfzehn exklusiven Preise gingen in einer Stunde  rasch an die glücklichen Gewinner. 

Das Buffet ist abgeräumt, das Bier ging aus und so wurde offiziell das Absenden 2012 um Mitternacht abgeschlossen.

Zum Abschluss durften die Helferfrauen auch noch die tollen Tisch - Blumengestecke mitnehmen.

Besten Dank an alle Helfer- und Helferinnen, welche mich am Absenden 2012 tatkräftig unterstützt haben.
 

Text und Fotos © by M. Rentsch